St. Johann zaubert Beachvolleyballfest trotz Regenwetters

02.09.2018

  • ABVT Pro St. Johann _ 1 © Christos Theologou

Der Wettergott meinte es nicht gut mit den Veranstaltern in St. Johann, trotzdem zauberte man ein weiteres Mal eine sehr gute Veranstaltung mit tollem Sport in die Tiroler Bergwelt. Den Sieg sicherten sich bei den Damen die Sloweninnen Jancar/Kotnik und bei den Herren das bayrische Duo Doranth/Höfer.

 

Regen, kühle Temperaturen und nasser Sand sind eigentlich so gar nicht die Bedingungen für ein gutes PRO Turnier, doch die Veranstalter trotzten dem schlechten Wetter und zauberten ein super Event in den St. Johanner Sand. Am Finaltag war der Centercourt bei den wenigen Sonnenstrahlen gut besetzt, daher konnte auch Eventorganisator Tassos Theodorakopoulos zufrieden bilanzieren.

Veranstalter Tassos Theodorakopoulos:

„Ich freue mich sehr, dass das Turnier heuer wieder einen Schritt nach vorne gemacht hat, wir größer und professioneller geworden sind. Besonders die Gemeinde, die Tourismusregion und unsere lokalen Sponsoren ermöglichen uns, das PRO Turnier als bleibende und starke Veranstaltung in St. Johann zu etablieren.“

Internationale Sieger in St. Johann

Die heimische Beachvolleyballelite hatte diesmal in Tirol beim PRO Tour Stopp das Nachsehen. Bei den Damen schaffte die frischgebackene Staatsmeisterin Daniela Fankhauser mit Nina Lovsin nur Platz 2, der Sieg ging an die Sloweninnen Jancar/Kotnik in einem klaren Finale mit 2:0 für Slowenien. Die Lokalfavoritinnen Tanja Diechtler/Bianca Zass und Ria Diamanti/Stephanie Daxböck schieden bereits in den Vorrunden aus, schafften es nicht in die Semifinale.

Tjasa Kotnik:

„Wir sind nach dem Sieg letztes Jahr gerne wiedergekommen und sind wirklich glücklich, bei diesem gut organisierten und gut besetzten Turnier gewinnen zu können.“

Platz 2 für Schnetzer/Murauer

Ein bayrisches Duo sicherte sich in St. Johann den Platz an der Sonne: Doranth/Höfer gewannen das Finale gegen die Österreicher Schnetzer/Murauer klar 2:0.

Julius Höfer:

„Ein richtig cooles Turnier hier, es ist nicht leicht, aus so einem Wetter so ein cooles Ding zu machen. Beim Finale ist sogar nochmal die Sonne rausgekommen, das war das i-Tüpfelchen, war ein super Tag. Danke an alle!“

Für die Damen war St. Johann der letzte Tourstopp der Austrian Beach Volleyball Tour PRO in dieser Saison, bei den Herren folgt noch ein Turnier Ende September in Graz.

ERGEBNISSE PRO STOPP ST. JOHANN DAMEN

Finale: Fankhauser/Lovsin vs. Jancar/Kotnik: 0:2 (-14,-16)
Spiel um Platz 3: Kreuzriegler/Schöttl vs. Freiberger/Teufl: 0:2 (-13, -16)
Semifinale: Jancar/Kotnik vs. Freiberger/Teufl: 2:0 (12, 16)
Semifinale: Kreuzriegler/Schöttl vs. Fankhauser/Lovsin: 0:2 (-15, -18)

ERGEBNISSE PRO STOPP ST. JOHANN HERREN

Finale: Doranth/Höfer vs. Schnetzer/Murauer: 2:0 (17, 13)
Spiel um Platz 3: Mozic/Zemljak vs. Reiter/Baldauf: 2:0 (18, 23)
Semifinale: Doranth/Hlfer vs. Mozic/Zemljak: 2:0 (20, 14)
Semifinale: Reiter/Baldauf vs. Schnetzer/Murauer: 0:2 (-21, -13)

AUSTRIAN BEACH VOLLEYBALL TOUR PRO 2018

25. bis 27. Mai 2018: Innsbruck/Tirol
2. bis 3. Juni 2018: Wien
8. bis 10. Juni 2018: Graz/Steiermark
8. bis 10. Juni 2018: Gloggnitz/Niederösterreich
16. bis 17. Juni 2018: Kufstein/Tirol
16. bis 17. Juni 2018: Wolfsberg /Kärnten
23. bis 24. Juni 2018: Stockerau/Niederösterreich
29. Juni bis 1. Juli 2018: Fürstenfeld/Steiermark
6. bis 8. Juli 2018: Wallsee/Salzburg
6. bis 8. Juli 2018: Rabenstein/Niederösterreich
14. bis 15. Juli 2018: Mank/Niederösterreich
21. bis 22. Juli 2018: Wien
21. bis 22. Juli 2018: Ossiach/Kärnten
27. bis 29. Juli 2018: Tulln
27. bis 29. Juli 2018: Gurktal/Kärnten
3. bis 4. August 2018: Feldkirchen/Kärnten
3. bis 4. August 2018: Silbersee/Kärnten
10. bis 12. August 2018: Wolfurt/Vorarlberg
24. bis 26. August 2018: Staatsmeisterschaften Litzlberg/Oberösterreich
31. August bis 2. September 2018: St. Johann/Tirol
29. September 2018: Graz/Steiermark

zurück