Williams/Stochlova und Metral/Haussener gewinnen Raiffeisen Wolfurttrophy PRO 160

08.08.2021

  • Metral/Haussener © Blanca Schroll

Die Raiffeisen Wolfurttrophy PRO 160 im Rahmen der Austrian Beach Volleyball Tour ist am Sonntag mit packenden Finalspielen zu Ende gegangen. Bei den Damen setzten sich Martina Williams/Marie-Sara Stochlova aus Tschechien gegen das slowenische Duo Tjasa Kotnik/Tajda Lovsin 2:0 (21:14, 22:20) durch. Platz drei ging in einem österreichischen Duell an Viktoria Fink/Eva Freiberger. Sie besiegten Anna Mayr/Julia Mitter 2:1 (14:21, 23:21, 18:16). Zum besten Männer-Team kürten sich in der Beacharena an der Ach Quentin Metral/Yves Haussener. Die Schweizer bezwangen die Tschechen Donovan Dzavoronok/Tadeas Tezzele 2:1 (21:17, 14:21, 15:9). Das kleine Finale ging an Mathias Seiser/Moritz Kindl durch einen 2:0 (21:17, 22:20)-Erfolg über Johannes Kratz/Florian Ertl.

Sonntagvormittag standen die Halbfinalspiele der Herren auf dem Programm, wobei sich Metral/Haussener gegen Kratz/Ertl in zwei Sätzen durchsetzen konnten. Seiser/Kindl zogen gegen Dzavoronok/Tezzele ebenfalls mit 0:2 den Kürzeren. In der Gruppenphase hatten die Österreicher noch in drei Sätzen gewinnen können.

Das Spiel um Platz drei im Damen-Bewerb war ein Duell auf Messers Schneide. Mayr/Mitter sicherten sich Satz eins überraschend deutlich, Freiberger/Fink kämpften sich aber zurück. Im entscheidenden Durchgang wechselte die Führung mehrmals, am Ende hatte das topgesetzte Duo Freiberger/Fink hauchdünn die Nase vorne.

Im Finale zeigten Williams/Stochlova eine überzeugende Leistung, nur im zweiten Satz konnten Kotnik/Lovsin den Tschechinnen Paroli bieten. Mit zwei starken Aktionen zum 22:20 entschieden Williams/Stochlova aber das Finale schlussendlich verdient für sich.

„Ein großes Dankeschön an die Organisatioren, das hier ist eines der besten Turniere. Die vielen Zuseher, alles hier ist super!“ -Marie-Sara Stochlova

Auch bei den Herren war das Bronzematch eine rotweißrote Angelegenheit. Kratz/Ertl und Seiser/Kindl sind zwei Teams, die einander sehr gut kennen, sich immer wieder bei nationalen Turnieren gegenüberstehen. Eine sehr ausgeglichene Partie war die logische Folge. Schlussendlich hatten Seiser/Kindl knapp das bessere Ende für sich.

Das sehr gelungene Turnier fand mit dem hochklassigen Herren-Finale einen würdigen Abschluss. Die Fans sorgten in der Beacharena an der Ach für tolle Stimmung. Metral/Haussener holten sich Satz eins, Dzavoronok/Tezzele Durchgang zwei. Im dritten und letzten Satz der Raiffeisen Wolfurttrophy PRO 160 behielten die Schweizer die Nerven, sicherten sich mit  spektakulären Verteidigungen und Power-Blocks den Turniersieg.

„Es war ein super Turnier. Wir haben uns hier mega wohl gefühlt. Das ist etwas, was auch hilft, gut zu spielen. Wieder einmal ein Turnier zu gewinnen, ist super für uns. Wir sind einfach nur happy.“ -Yves Hassener:

Endergebnis:

Damen:
1. BONNEROVÁ Martina / STOCHLOVA Marie-Sara
2. KOTNIK Tjasa / LOVŠIN Tajda
3. FINK Viktoria / FREIBERGER Eva
4. MAYR Anna Katharina / MITTER Julia

Herren:
1. METRAL Quentin / HAUSSENER Yves
2. DŽAVORONOK Donovan / TEZZELE Tadeas
3. SEISER Mathias / KINDL Moritz Fabian
4.  KRATZ Johannes Donovan / ERTL Florian

ERGEBNISSE Herren
ERGEBNISSE Damen

FOTOS

zurück