Traumfinale bei PRO Beach Battle Litzlberg

16.07.2022

  • PRO 160 Litzlberg © Gert Nepel

David Perusic/Ondrej Schweiner und Robin Seidl/Philipp Waller sind beim PRO Beach Battle Litzlberg presented by DeLonghi ins Endspiel eingezogen! Das win2day Beach Volleyball-Turnier der höchsten Kategorie (PRO 160) erlebt damit am Sonntag sein Traumfinale. Die topgesetzten Tschechen sind im FIVB Entry Ranking auf Rang drei zu finden, gewannen heuer auf der World Tour bei Topturnieren bereits drei Silbermedaillen – zuletzt vor einer Woche beim Elite-Event in Gstaad. Österreichs Staatsmeister Seidl/Waller stehen in der Weltrangliste auf Platz zwölf, spielen ebenfalls eine sehr starke Saison. Bei der WM in Rom im Juni wurde das ÖVV-Duo Neunter. Alles ist angerichtet für einen Finaltag der Extraklasse! Die Medal Matches können via LIVESTREAM mitverfolgt werden.

Perusic/Schweiner gaben sich im Strandbad Litzlberg am Attersee keine Blöße gewannen alle ihre vier Spiele 2:0. Am Samstag hatten sie allerdings gegen die starken Serben Djordje Klasnic/Lazar Kolaric im ersten Durchgang hart zu kämpfen (26:24), der zweite ging mit 21:12 klar an die Tschechen. Im Halbfinale trafen Perusic/Schweiner auf das Nummer-3-Team Christoph Dressler/Alexander Huber. In einer Klassepartie am bestens gefüllten Centre Court behielten die Goldfavoriten mit 21:18, 21:17 die Oberhand.

Seidl/Waller starteten mit einem 21:18, 21:17-Erfolg über Florian Schnetzer/Lorenz Petutschnig in den dritten Turniertag. Der Finaleinzug gelang Österreichs Topteam durch ein 32:30, 21:17 gegen Maximilian Trummer/Felix Friedl (5). Das Duell brachte den Centre Court zum Beben. Denn die Außenseiter aus Kärntner, die zuvor Clemens Doppler/Thomas Kunert (6), die Sieger des PRO 160 in Graz, aus dem Turnier geworfen hatten, präsentierten sich auf Augenhöhe, leisteten lange erbitterte Gegenwehr, vergaben im ersten Satz mehrere Satzbälle.

Auch bei den Damen ist das topgesetzte Team souverän ins Endspiel eingezogen. Eva Freiberger/Stefanie Wiesmeyr schlugen zunächst das Nummer-2-Team Birgit Schöttl/ Anna Mayr in zwei Sätzen und im Halbfinale Karin Elsner/Jennifer Pfau (3) 21:18, 21:18. Im Duell um Gold werden die Favoritinnen von Lia Berger/Marie Bruckner (6) gefordert. Die Youngsters setzten sich gegen Astrid Bauer/Sophie Haselsteiner durch und ließen in ihrem zweiten Spiel des Tages Sara Neiss/Katharina Almer (10) mit 21:11, 21:12 keine Chance. Beide Finalisten – Damen und Herren – gaben im Turnierverlauf keinen Satz ab. Für Freiberger/Wiesmeyr ist es das zweite PRO 160-Endspiel innerhalb einer Woche. Denn am vergangenen Sonntag gewannen sie in Graz die Silbermedaille.

zurück