Seidl fehlt bei Austrian Championships in Baden, Klingers wieder fit

30.08.2022

  • Baden Future © Schroetter

Bereits bei der EM in München und dem BADEN FUTURE am vergangenen Wochenende war Robin Seidls Knie nicht voll belastbar. Trotzdem holten die amtierenden Staatsmeister Seidl/Waller World Tour Pro–Silber.

Jetzt jedoch zog der Kärntner die Reißleine und geht in eine Pause. Daher wird Partner Philipp Waller bei den Austrian Beach Volleyball Championships presented by SPORTLAND Niederösterreich im Rahmen der win2day Beach Volleyball Tour PRO mit Felix Friedl antreten.

Der Villacher war beim BADEN FUTURE bereits für den seit der EM verletzten Martin Ermacora eingesprungen, mit Moritz Pristauz in der Gruppenphase zweimal an Norwegen gescheitert. Dorina und Ronja Klinger, die das World Tour Pro–Turnier aus Schonungsgründen ausgesetzt hatten, meldeten sich für die Entscheidungen um die Staatsmeistertitel fit.

Robin Seidl: „Es ist sehr, sehr schade bei den Staatsmeisterschaften in Baden nicht antreten zu können. Einerseits, weil Staatsmeister zu werden geil ist und wegen des coolen Events. Andererseits, weil sie bei unserem Heimverein, dem 1. Badener Beachvolleyball Verein, stattfindet. Das ist doppelt bitter. Wir hatten letzte Woche sehr viel Spaß beim top organisierten BADEN FUTURE. Aber die Gesundheit geht vor! Ich konzentriere mich jetzt darauf, topfit zurückzukommen, um im Herbst wieder tolle Erfolge zu feiern.“

Philipp Waller: „Ich habe großen Respekt vor Robin, dass er so eine gute Saison und so eine EM mit mir durchgezogen hat. Jetzt ist es an der Zeit alles auszukurieren. Es ist natürlich bitter, dass wir den Staatsmeistertitel nicht gemeinsam verteidigen können. Ich hoffe aber, dass ich mit meinem Interimspartner einige Top–Teams ärgern kann. Ich freue mich auf die Staatsmeisterschaften in Baden, nächstes Jahr dann wieder mit Robin.“

Die Austrian Championships beginnen am Freitag, den 2. September, Spielbeginn ist um 9 Uhr.

zurück